Arooj Aftab: Vulture Prince

In Brooklyn lebt und arbeitet die pakistanische Komponistin Arooj Aftab. Auf ihrem inzwischen zweiten Album nimmt sie uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Traditionelle und moderne Instrumente erklingen nebeneinander und begleiten Aftab an Orte, die sie der eigenen Beschreibung nach früher einmal kannte und die heute so nicht mehr exitstieren. Gewidmet hat sie das Album „Vulture Prince“ ihrem jüngeren Bruder Maher. Entstanden ist eine jener Platten, die Ruhe ausstrahlen und Zeit brauchen. Wir nehmen sie uns als „Album der Woche“ – diese Woche in der entsprechenden Rubrik bei uns im Programm.

Nachhören geht natürlich auch – auf ihrer Bandcamp-Page.

Cover des Albums „Vulture Prince“ von Arooj Aftab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: