Back to music! • Die Neuvorstellungen vom 24.07.2021

Nach zwei Wochen Pause, die mit einer Naturkatastrophe, die echt neu ist für unser Land, alles andere als eine echte Pause war für die Menschen hier im Westen und überall in der Republik starten wir wieder so langsam mit unserem wöchentlichen Blick auf neue Musik bei #RadioTreffpunkt.

Das Genre mit der größten Ausbeute an neuen Sounds ist bei uns wie immer der Bereich Alternative / Indie. Und da gibts in dieser Woche Neues vom britischen Singer-Songwriter James Blake, der uns mit „Say what you will“ einen gemütlichen Moment mitten im Sommer beschert.

Außerdem melden sich die illuminati hotties aus LA mit der Nummer „u v v p“, mit der sie den amerikanischen Musiker Buck Meek featern, der als Backgroundsänger und Gittarrist der Band Big Thief bekannt wurde.

Ein neues Produkt bieten ab dieser Woche Darkside an. Die Band, die als Zusammenarbeit des elektronischen Musikers Nicolá Jaer und des Musikunstrumentalisten Dave Harrington entstand, promoten damit das neue Album Spiral, das am Freitag erschienen ist. Bei uns hört Ihr daraus „Im the Echo“.

Sling heißt bekanntlich die neue Scheibe von Claire Cotril alias Clairo. Wir hören in dieser Woche neu bei uns daraus den Track „Management“.

Ganz besonders hat mich der Tipp eines Hörers aus dem Harz gefreut, der mich auf die neue Single des deutschen Singer-Songwriters L’aupaire aufmerksam machte. Robert Laupert, wie er bürgerlich heißt, begeistert mich immer wieder mit seinem Ausnahmetalent, das national wie international Anerkennung genießt, was ihn nicht zu letzt auch zu einem gern gehörten Schreiber von Filmmusik macht. „When I Fall“ heisst das Stück, dass wir Euch sehr gerne neu vorstellen.

Tom Rosenthal, der Brite mit den zwei bekannten Namen, ist ebenfalls zurück mitten im Sommer. Der in London lebende Singer-Songwriter dürfte Euch hinreichend bekannt sein, wenn Ihr regelmäßig unser Programm hört. Immer wieder findet Ihr bei uns die kleinen, manchmal witzigen, manchmal nachdenklichen Nummern des Mannes mit Ukulele und Gitarre.
Seine zwei Namen erwähnte ich deshalb, weil er sich lange bei TikTok hinter dem Pseudonym Edith Whiskers versteckte. Dort wurden seine kleinen Nummern quasi über Nacht zu den am meisten gespielten Musiktracks für den Hintergrund und sein alias Edith Whiskers, die alte britische Katzenlady, wurde weltberühmt. „Not a catastrophe“ heißt sein neustes Werk – ab sofort bei uns im Musikprogramm.

Bei uns könnt Ihr den ganzen Tag über neue Sounds entdecken und mit aktuellen und älteren Tracks so richtig abtauchen in den Klang des #Indie-Sound von heute. Dazu leisten in dieser Woche außerdem einen Beitrag Songs zum Beispiel von Lorde, den Fruit Bats, Dusted, den Morningsiders, girlpuppy, Theon Cross, Foodman, Ali Kuru, The Ballroom Thieves und vielen anderen mehr.

Konzentriert gibts unsere Neuen vier Stunden lang an jedem Tag ab 17 Uhr bei PLAY_STOP – Morgen gehört! und am Samstag läuft die Sendung schon um 10 Uhr.

#RadioTreffpunkt hört Ihr kostenfrei und mit wenig Werbung in Zusammenarbeit mit Laut.fm.
Ich wünsche Euch dabei alles Gute und ne schöne Woche!

Und: Denkt dran! Unsere Landsleute im Westen und Süden des Landes brauchen jetzt unsere Unterstützung. Helfen könnt Ihr mit Eurer Spende, zum Beispiel an die „Aktion Deutschland hilft!“. Alle Infos und Links gibts auch hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: