Heisse Bass-Stimme bis transzendenter Indie-Sound: neue Songs auf dem Sender. Neues aus der Redaktion bei #TREFFPUNKT

Wer bei uns schon einmal reinhört ins Programm, der weiß, dass es immer etwas Neues zu entdecken gibt und musikalische Reisen anstehen ins oft noch etwas Unbekannte. Gerade das macht TREFFPUNKT aus und unterscheidet den Netzrundfunk aus Köln von anderen Sendern im Internet.

Auch zu Beginn des neuen Jahres haben wir uns neue Veröffentlichungen angehört und eine Nachlese dessen angestellt, was Ende Dezember noch auf dem Musikmarkt passierte.

Oft sind es gerade die nicht erwarteten und wenig vorhergesehenen Entwicklungen, die etwas Besonderes entstehen lassen. So auch bei Little Dragon und Moses Sumney.

Im Mai des vergangenen Jahres präsentierte uns das Album græ das musikalische und äußerst vielseitige Können von Moses Sumney. Me In Twenty Years hieß einer der erfolgreichen Tracks des kalifornischen Singer/Songwriters.

Für stressfreie Sounds aus R&B, Pop und Electronics steht die schwedische Band Little Dragon. Mit ihrem Album New Me, Same Us vom Anfang des vergangenen Jahres stehen sie noch immer hoch im Kurs in den Dance/Electronic-Charts der Welt.

Cover THE OTHER LOVER by Little Dragon and Moses Sumney

Jetzt klingen Little Dragon und Moses Sumney zusammen in einer wunderschönen Kombination aus der sanften Bassstimme des Singer/Songwriters und den elektronischen Visionen der Schweden. THE OTHER LOVER: jetzt in unseren Playlists.

Treffpunkt: Der Tag. Grafik TREFFPUNKT MEDIA
Treffpunkt: Der Abend. Grafik TREFFPUNKT MEDIA
Treffpunkt: Die Nacht. Grafik TREFFPUNKT MEDIA

Wir bleiben noch etwas in Schweden mit der 1999 gegründeten Indie –Pop –Rock –Band Peter Bjorn and John. Ihre aktuelle EP heißt Endless Play, erschien Mitte Dezember und liefert mit dem Titel auch das Programm für den Track GONGGONG, den wir Euch auf Treffpunkt vorstellen.

Cover Endless Play by Peter Bjorn and John

Endlos oft, so liest man hier, spielten sie diesen Track nämlich neu ein, wechselten die Instrumente mehrfach, um den passenden Geist für diesen Song einzufangen, der sich um die Ambivalenz zwischen Hingabe, Fallenlassen und Selbstkontrolle dreht.

Hinter dem sehr besonders klingenden Künstlernamen Hilang Child verbirgt sich der Musiker Ed Ridman, der inzwischen als Hilang Child sein zweites Album Every Mover veröffentlicht hat.

Mit diesem Album greift er den musikalischen Faden seines experimentierfreudigen ersten Albums Years wieder auf und entwickelt ihn weiter.

Cover Every Mover by Hilang Child

Every Mover, das auf dem Label Bella Union erschien, hält viele Entdeckungen bereit für den, der sich Zeit nimmt, sich einzulassen und eine Weile auf dem Sound der außergewöhnlichen Songs dahinzutreiben.

PESAWAT AEROPLANE erreicht Ohren, Kopf und Herz. Der Song greift die Emotionen auf, die Ed Ridman kalt erwischten, als sein Vater sich aufmachte, auf die andere Seite der Welt umzuziehen und verarbeitet diese als Hilang Child. Besonders sehenswert ist das Video zum Song, den ihr neu bei uns im Programm findet und auch auf dem Album Every Mover in einer englischen Sprachfassung.

Zum Schluss ein Blick auf weitere neue Tracks bei uns in Musik-Programm. Unser Slogan Alternativ weltweit findet sich auch dort wieder, denn in dieser Woche kommen die Songs vor allem aus den USA und Großbritannien aber auch aus Japan und den Philippinen. Ihr hört Tracks von Alice Phoebe Lou, Sofasound, Madlib, Cage The Elephant, MFDoom & Flofilz, Two Feet, Kings Of Leon, The Fratellis, London Grammar, Valley Makers, Echosmith, The Sonder Bombs, chloe moriondo, Katy J. Pearson, Miho Hatori und Narco-lepsy.

Grafik TREFFPUNKT MEDIA Foto pixabay

Unsere neuen Tracks aus den letzten drei Wochen spielen wir auch im neuen Jahr an (fast) jedem Abend zwischen 17 Uhr und 21 Uhr in unserer Sendung PLAY_STOP.

TREFFPUNKT wird mit LAUT.FM gemacht. Ihr findet uns auf den meisten großen Plattformen für Internet-Radio wie Radio.net, phonostar.de, vTuner, onlineradiobox.com. Oder Ihr aktiviert unseren Skill für Alexa mit: „Alexa, spiele Treffpunkt von laut fm!„. Natürlich geht’s auch über den Browser via laut.fm/Treffpunkt.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Entdecken!

Eure Redaktion.

Frank von Treffpunkt

LETS MAKE A DIFFERENCE IN MUSIC! – Nochmal Neues aus der Redaktion zum Jahreswechsel

TREFFPUNKT will Radio zum Musikerlebnis machen und lädt euch rund um die Uhr ein, neue Genres und neue Musik zu entdecken. Denn wir spielen schon lange nicht mehr die Charts rauf und runter, sondern wählen jede Woche unsere persönlichen Favoriten aus neuen Veröffentlichungen für unsere Playlists. So entstehen unsere „Grenzgänge zwischen Alternative und Weltmusik“ unter dem Motto „Lets make a difference in music!

Auch zum letzten Wochenende des Jahres haben wir unser Musikprogramm noch einmal aktualisiert.

BOTHER SUN SISTER MOON ist Vieles: ein Film aus 1972 über die frühen Jahre des Franz von Assisi, ein Album des US-amerikanischen Singer-Songwriters Donovan und eben auch die 2017 in Osaka gegründete Band, deren Musik schon länger erfolgreich auf Treffpunkt zu hören ist. Shohei Megumi, Yusuke Okada und Ayu Mecumi vereinen den Geist von Psych-Rock und Indie-Pop zur ihrer eigenen musikalischen Wert-Schöpfung. Wer also den Sound der 60er aus dem Klang der modernen Arrangements zu hören glaubt, liegt nicht völlig falsch. Dennoch: Es ist kein 60s-Revival was die drei auf ihren Platten veranstalten und auch kein Wiederauferstehen der 80er Indie-Hits, sondern interessante und mitreißende Musik von heute mit einem kleinen Blick auf die Sonne Californiens. BIRTHDAY heißt ihre neue Single, die ab sofort auch auf TREFFPUNKT zu hören ist.

In Südafrika lebt und arbeitet der DJ und Plattenproduzent Kabelo Petrus Motha, besser bekannt als KABZA DE SMALL. Klein ist sein Schaffen ganz und gar nicht, wird er doch als „König des Amapiano“ bezeichnet. Amapiano ist ein im Land am Kap der guten Hoffnung entstandener House-Stil, mit dem KABZA DE SMALL schon seit 2012 erfolgreich ist. Jazz-und Lounge vereinen sich da mit Deep-House, Synthesizer und breiten Basslinien. Scorpion Kings live heißt das kürzlich erschiene neue Album von Kabza de Small, auf dem er mit anderen südafrikanischen House-Köchen experimentiert. Unsere Wahl fiel auf eMcimbini, ein Track, der Aymos, Samthing Soweto, Mas Musiq und Myztro featured und natürlich auch als Livemusik erschien. Zu hören ab sofort in unserer A-List.

Wir bleiben auf dem afrikanischen Kontinent und in der Club-Szene mit DJ Neptune. Der Plattenproduzent und Discjockey kommt aus Nigeria aus der Metropole Lagos. Den bereits am 5. März 2020 veröffentlichten Track NOBODY haben wir ein wenig spät aber doch immerhin jetzt entdeckt. Nobody bringt DJ Neptun mit Mr. Eazy zusammen auf die Bühne. Damit stehen Afro Beats und Hip-Hop auf der Speisekarte.

Am 4. Dezember beglückte uns die amerikanische Psychedelia Band Khruangbin mit einem DJ Mix Album aus der bekannten Late Night Tales-Serie der britischen Azuli Records. Die produziert seit 2009 regelmäßig von Künstlern zusammengestellte Alben, die das Ziel verfolgen, den ultimativen Late-Night-Musik-Mix zu erschaffen. Damit reihen sich Khruangbin ein in eine lange Liste von bekannten Namen wie Sly&Robby, Jamiroquai, The Flaming Lips, Bell&Sebastian, Fatboy Slim und Trentemøller, die alle schon einmal einen Mix zu der Serie beigesteuert haben. Khruangbin haben weise und interessant gewählt. Sie vereinen Songs von u.a. Carlos Santana, Maxwell Udoh, Gerald Lee, der Roha Band und sich selbst miteinander auf ihrer Ausgabe der Late Night Tales. Die Platte ist unser Album der Woche und deshalb sind viele der darauf vereinten Tracks in unserem Programm zu finden. Wer den Musikmix komplett hören möchte, der muss natürlich selbst einkaufen oder eines der bekannten Musikportale aufsuchen.

Außerdem gibt es diese Woche bei uns neue Musik von Miriam Bryant, Omah Lay, yuigot & Hakushi Hasegawa, The Mellows und den Beatsteaks.

Wir wünschen euch viel Spaß in unserem Musik-Programm, hoffen, dass ihr mit schönen Weihnachtsfeiertagen dem Virus trotzen konntet und wünschen euch einen guten Jahreswechsel mit einem tollen Start ins neue Jahr.

Auf TREFFPUNKT gibt es bei dieser Gelegenheit unsere „Tracks des Jahres„. Die Playlist vereint ausgewählte Veröffentlichungen des zurückliegenden Jahres und soll euch beschwingt und gut gelaunt ins neue Jahr begleiten. Zu hören ab Silvester 5:00 Uhr bis Neujahr 4:59 Uhr.

Das alles natürlich nur auf www.laut.fm/Treffpunkt.

Haltet euch wacker,

eure Redaktion.

Und also sprach der „Rabenkrächzer“…

Songs mit philosophischem Tiefgang mit eigenen Texten über seine Weltsicht und mit Texten in Anlehnung an große Denker – wie zwei Vertonungen von Texten des deutschen Philosophen Friedrich Wilhelm Nietzsche – sind das Metier des Kölner Liedermachers Reinhard Roller, der sich den Künstlernamen „Rabenkrächzer“ gegeben hat.

Foto: Frank Bergmann für „Treffpunkt“

Ich bin nicht Musiker, nicht Sänger und nicht Künstler, ich bin ein „Weltenzerstörer““, sagt der „Rabenkrächzer“ über sich selbst, während er in seinem Blumenladen zwischen Kunstgewerbe, Blüten und Gehölzen Gitarre spielt. Unter anderem hier im Hof des Ladens, wo es nach Erde, Blumen und frischer Minze duftet und eine indische Holzbank zum Bleiben einlädt, entstehen seine Songs. Wer sich Zeit nimmt und zuhört, der betritt eine Welt, die potentiell gefährlich ist für unsere Neigung, uns selbst an erste Stelle zu setzen und es sich als „Krone der Schöpfung“ allzu bequem zu machen.

Die CD „Heimtücker“ vom „Rabenkrächzer“ ist vor kurzem erschienen. Den Titelsong hört Ihr regelmäßig in unserem Musikprogramm.

Infos und CD: „Rabenkrächzer“ (Reinhard Roller): vierraben@netcologne.de

„Seebes Welt“ – Oldies und Goldies auf „Treffpunkt“

„Seebes Welt“ ist eine Sendung mit bekannten und weniger bekannten Titeln und Künstler aus den 1960,  1970 und 1980er Jahren und manchmal auch mit einen kleinen Zeitsprung in die 1950er Jahre. Moderiert wird die Sendung von Seebe Janssens aus Holland. Seine Teenagerzeit fand in den 1960er Jahren statt und er war sogar 1964 beim Konzert von den Beatles in Holland dabei.

EDFA1710-E459-437C-8482-78259DC1D0FC

Die Liebe zu der Musik aus diesen Jahrzehnten ist geblieben. Neben den Beatles als Gruppe und die Jungs als Solokünstler, gehören Interpreten wie The Hollies, Crosby Stiils Nash & Young. The Moody Blues, Otis Redding, Kings, Amerika, Elvis Costello und die amerikanische Band Venice zu seinen Favoriten. Deutsche Volksmusik und Schlager gehören auch dazu. Aufgewachsen ist er im Osten von Holland, 25 km von der Deutschen Grenze entfernt.

„Seebes Welt“ auf „Treffpunkt“: jeden Dienstag um 22 Uhr mit Seebe Janssens.

(Grafik: radiosendungen.com)

Die André McFly Show: heute auf „Treffpunkt“

Andre MCFly

Wir bringen das klassische Late-Night-Show Feeling aus vergangenen Zeiten zurück in euren Gehörgang mit „Die André McFly Show“, heute um 19 Uhr auf „Treffpunkt“. Mit dabei sind immer neue Gäste, der Mann im Mond und jede Menge schlechter Witze. Live vom Mond: Die André McFly Show! Mehr Informationen zur Sendung: show.andre-mcfly.de

André und AlexDie André McFly Show  auf „Treffpunkt“. Sendetermine: jeden ersten Sonntag im Monat um 19 Uhr. (Eine Übernahme von radiosendungen.com). Moderation: André und Alex

(Grafik: radiosendungen.com)

C34EA6BE-4CE8-4AC7-AC2F-7C549667F39C

SchleMaZ oder die „Schlechteste Musik aller Zeiten“-Show heute 20 Uhr auf „Treffpunkt“.

260_header

Der Name der Sendung lehnt sich wie das Artwork der aus dem TV bekannten Satireshow „SchleFaZ“ mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten von Tele5 an. Nur, dass es sich bei SchleMaZ nicht um Filme handelt, über die hergezogen wird, sondern eben über Musiktitel. Heute Abend um 20 Uhr präsentiert Sebastian, bekannt von Wake Up, eine handverlesene Auswahl exquisiter Musiktitel, die … nun ja, die Bezeichnung „Musik“ vermutlich nicht im Sinne des Erfinders verdient haben. Allem was (keinen oder einen viel zu großen) Rang und Namen hat, wird hier eine Bühne geboten. SchleMaZ ist die perfekte Empfehlung für dich an alle Leute, die du nicht ausstehen kannst. Zum Beispiel Vorgesetzte, Nachbarn, Schwiegereltern oder Ehepartner. Möglicherweise möchtest du dich aber auch einfach mal anders unterhalten lassen und dich selbst mit den wunderbaren Klängen geißeln… Und wenn du der Meinung bist, dass ein Titel unbedingt mit aufgenommen werden muss, kannst du ihn mit deinem Kommentar über schlemaz.com einsenden. „SchleMaZ“ hört Ihr ab heute jeden Samstag ab 20 Uhr bei uns.

(Grafik radiosendungen.com)

C34EA6BE-4CE8-4AC7-AC2F-7C549667F39C

 

 

Funkmagazin mit Information und Unterhaltung

Das neue „Funkmagazin“ auf „Treffpunkt“ erscheint einmal im Monat und hält jede Menge interessanter Beiträge und Tipps für Euch bereit.

Funkmagazin Logo

In der aktuellen Ausgabe berichten wir u.a. über Frühlingsgefühle im Wald und geben Tipps, wie man sich bei einem Spaziergang mit überraschendem Tierkontakt verhalten sollte, um sich und andere nicht in Gefahr zu bringen und vor allem die Frühjahrsruhe der Waldbewohner nicht zu stören.

Außerdem berichten wir über die Möglichkeiten, die Auswirkungen von Heuschnupfen in der eigenen Wohnung zu minimieren und haben Hinweise zum Umgang mit Zecken.

Hörspiel-Tipp: "Die juten Sitten"In unseren Hörbuch-Tipps stellen wir das Hörspiel „Die guten Sitten“ und das Hörbuch „Fische, die auf Bäume klettern“ – beides auf audible erhältlich, vor.

Dazu gibts Hinweise zum „Treffpunkt“-Programm im April und jede Menge Musik in der größten Vielfalt.

Das Funkmagazin auf „Treffpunkt“. Sendetermine: Mo: 0-2 Uhr, Mi: 4-6 Uhr, Do: 15-17 Uhr, Fr: 10-12 Uhr, So: 8-10 Uhr.

C34EA6BE-4CE8-4AC7-AC2F-7C549667F39C

Auf Kurs in Richtung Wochenende: „Treffpunkt“ am Freitag

Nach einer langen Arbeitswoche gehts heute ab ins Wochenende. Bei „Treffpunkt“ gehts schon am Mittag los mit „Music for Gabi“ um 12 Uhr. Irische Musik ist das Thema der Sendung. Um 13 Uhr startet eine neue Ausgabe „Hier ist Köln“ mit Frank Bergmann. Heute dabei: neue Musik aus dem „Treffpunkt“-Musikprogramm und eine CD-Vorstellung: Clara und ihr neues Album „Jetzt“. Ebenfalls neu im Programm ist eine neue Ausgabe „Hits on Fire“ um 16 Uhr. Der Zufallsgenerator hat 1987 ausgewählt und wir haben die besten Hits aus diesem Jahr für Euch zusammengestellt. Dabei unter anderem: Madonna, Mixed Emotions und George Michael.

Und hier die Übersicht für heute:

6 Uhr Auftakt (darin Nachrichten, Wetter)

10 Uhr Funkmagazin – Das Magazin auf „Treffpunkt“ – mit Frank Bergmann

12 Uhr Music for Gabi (Irische Musik) – von und mit Frank Bergmann

13 Uhr Hier ist Köln – von und mit Frank Bergmann

14 Uhr Mittendrin (darin Nachrichten, Wetter)

16 Uhr Hits on Fire (Ausgabe 1987)

17 Uhr Feierabend

21 Uhr Tanzpalast EXTRA – Musik von anno dazumal

22 Uhr Flowerpower Pop und so – Melodien der 60er

ab Mitternacht Treffpunkt Nachtexpress – von Lasse Holstrøm

(Grafiken Treffpunkt Media)

C34EA6BE-4CE8-4AC7-AC2F-7C549667F39C

Der Donnerstag auf „Treffpunkt“.

Funkmagazin LogoHeute senden wir um 15 Uhr die erste Ausgabe unseres neuen „Funkmagazin“. Im zwei-stündigen „Funkmagazin“ hört Ihr künftig jeden Monat neu Beiträge und Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens. Heute berichten wir unter anderem über den besten Umgang mit dem leidigen Thema Heuschnupfen, darüber, wie man sich am besten gegen Zeckenbisse schützt, verraten die diesjährigen Preisträger des Nachwuchsförderpreises der Hanns-Seidel-Stiftung und haben zwei Hörbuch-Tipps für Euch. Durch die Sendung begleitet Frank Bergmann.

img_2490-1In „Happy Days“ erwarten Euch Ted und Felix ab 20 Uhr wieder zu „No.1-Hits aus aller Herren Länder“. 

img_2489

Um 22 Uhr startet dann „RE!Mix“ auf „Treffpunkt“. Michael Klein-Luttmer und Dominik Prause erwarten Euch zur „etwas anderen Radioshow“ mit Musik und Talk am Donnerstag-Abend.

Und hier die Übersicht für heute:

6 Uhr Auftakt (darin Nachrichten, Wetter)

10 Uhr Mittendrin (darin Nachrichten, Wetter)

15 Uhr Treffpunkt Funkmagazin – mit Frank Bergmann

17 Uhr Feierabend

20 Uhr Happy Days – mit Ted und Felix

22 Uhr RE!Mix – mit Michael Klein-Luttmer und Dominik Prause

ab Mitternacht Treffpunkt Nachtexpress – von Lasse Holstrøm

(Grafiken Treffpunkt Media, radiosendungen.com)

C34EA6BE-4CE8-4AC7-AC2F-7C549667F39C

Das erwartet Dich heute Abend auf „Treffpunkt“.

img_2485Um 20 Uhr starten wir in den Mittwoch-Abend mit Ted und Felix und dem „TOP20 Countdown“. Die beiden werfen einen Blick auf die Verkaufscharts verschiedener deutscher Downloadportale im Netz – und spielen Neuzugänge sowie die zwanzig größten Hits der Woche.

 

MusikstundeFrank Schmieder lädt um 21 Uhr ein zu einer „Schmiedies Musikstunde“: Neues, Altbekanntes und dazu Infos rund um die Musik erwarten Dich.

Music for Gabi Irland

Um 23 Uhr folgt „Music for Gabi“. Die aktuelle Ausgabe ist irischer Musik gewidmet. Frank hat Bands im Gepäck, die irische Tradition mit den Ansprüchen an heutige moderne Musik zu verbinden versuchen. Dabei sind Kìla, Moxie, Lùnasa und die Booka Brass Band.

Und hier die Übersicht für den Mittwoch:

6 Uhr Auftakt (mit Nachrichten, Wetter)

10 Uhr Mittendrin

17 Uhr Feierabend

20 Uhr TOP20 Countdown – mit Ted und Felix

22 Uhr Schmiedies Musikstunde – von und mit Frank Schmieder

23 Uhr Music for Gabi (Musik aus Irland) – eine Sendung von und mit Frank Bergmann

ab Mitternacht Treffpunkt Nachtexpress – eine Sendung von Lasse Holstrøm

(Grafiken Treffpunkt Media, radiosendungen.com)

C34EA6BE-4CE8-4AC7-AC2F-7C549667F39C